Innenhochdruck-Umformtechno­logie

Winfried Heinemann

Winfried Heinemann

Ihr AWS-Spezialist

E-Mail

Bei der Herstellung von komplexen Bauteilen, besonders für den Öl- und Gasbereich hat sich das kostengünstige Innenhochdruck-Umformverfahren (IHU) für T-Fittinge, Bögen und Freiform-Stücke etabliert. Dabei wird das Einsatzrohr in einer speziellen hydraulischen Presse mithilfe von besonderen Werkzeugen und einem Flüssigmedium in das gewünschte Fertigbauteil umgeformt.

Technische Daten
ProdukteT-Fittinge, BögenIHU Freiform
Schließkraft (KN)von 6.000 bis 150.000
Durchmesser (mm)bis 1.016bis 150
Wanddicke (mm)0,8 – 350,7 bis 10
Bauteillänge (m)max. 2,5individuell
Vorteile
  • Einsatz verschiedener Materialien und Wanddicken im gleichen Werkzeug möglich
  • Mehrfachteile je Umformzyklus möglich
  • Prozessunabhängig vom Einsatzrohr – geschweißt oder nahtlos
  • Verringerung der Prozessschritte, Teileintegration
  • Höchste Maß-, Form- und Wiederholgenauigkeit der Geometrie
  • Geringer Energieverbrauch in der Serienproduktion durch AWS Pumpen-Speicher-System
  • Geringes Bauteilgewicht, hohe Material- und Dauerfestigkeit dank Kaltverfestigung
  • Kurze Zykluszeiten durch neuartiges Druckerzeugerkonzept
  • Auch zur Herstellung von Bi-Metall/Cladding-Fittings geeignet
  • Automatische Be- und Entladesysteme


Weitere Informationen zu den Modellreihen senden wir Ihnen gerne zu.